Sonntag, 24. September 2017

Kunst ist frei - Zum Protestbrief zahlreicher Kollegen in Sachen Gomringer-Gedicht

Nun hat sie auch mich erreicht, die Diskussion um die Entfernung des Gomringer-Gedichts. Jeder, der Kunst im öffentlichen Raum vernichten oder verhindern möchte, ist mir grundsätzlich verdächtig. Art, Form und Inhalt des Solidaritäts-Briefes widersprechen zutiefst meinem ästhetischen Verständnis. Kunst ist frei. Und wenn sich jemand durch Kunst provoziert und in welcher Form auch immer negativ berührt wird, dann ist es gute Kunst. Es gab Zeiten, da wurden Kunstwerke massenhaft entfernt und Bücher verbrannt.
Ich habe aus Protest die Betreiberin der Seite Fixpoetry gebeten, alle meine Texte von ihrer Seite zu entfernen und distanziere mich von dieser "Solidaritätserklärung":
Fixpoetry Solidaritätserklärung

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen